Logo

4 Durchzüge Rehlingstützen bei Steingraeber-Modelle


Immer noch erregt auf der Elbe ein Gaffelrigg zwischen all den schnellen modernen Yachten Aufsehen, lässt der Ton der Dampfpfeife vor unseren Augen Bilder des alten Hamburger Hafens wiederauferstehen. Und es sind nicht nur diejenigen, die noch Zeugen der Arbeit mit diesen alten Schiffen sind, welche die Begeisterung in den Museumshafen zieht, nein, dieser Hafen ist nun, fast ein Vierteljahrhundert nach seiner Gründung, Anziehungspunkt für Liebhaber alter Schiffe geworden. Und diese bekommen viel geboten: Deutsche und holländische Plattbodenschiffe, deren Seitenschwerter die Deutungsversuche des Publikums geradezu herausfordern, Dampfschlepper und Barkassen, ein Feuerschiff, ein Dampfkran, ein Finkenwerder Hochseekutter und ein Fischewer, eine zum Cafe umgebaute alte Hafenfähre, sie alle haben ihren Liegeplatz mit weiteren Schiffen in diesem Hafen.Fünf dieser Schiffe sind im Eigentum des Vereins Museumshafen Oevelgönne e.V., der diesen Hafen betreibt, andere gehören dem Altonaer Museum oder dem Museum für Hamburger Geschichte, dem Museum der Arbeit oder sind in privatem Besitz. Besondere aber ist, dass jedes dieser Schiffe noch gefahren wird, weshalb nicht immer alle gleichzeitig im Hafen sind.

Anschrift Museumshafen Oevelgönne
Anleger Neumühlen
22605 Oevelgönne - Hamburg Altona
Telefon 040 41 91 27 61
Fax 040 41 91 27 62
Email infos@museumshafen-oevelgoenne.de
Homepage www.museumshafen-oevelgoenne.de
Öffnungszeiten Die im Hafen liegenden Schiffe können vom Steg aus jederzeit besichtigt werden, da der Hafen frei zugänglich ist.

Innenbesichtigungen häufig möglich, falls Crew an Bord ist. Führungen in Absprache.
Erreichbarkeit Bus 36, 183 oder 112 vom Altonaer Bahnhof

Fähre Linie 62 - im HVV ab Landungsbrücken - Richtung Finkenwerder - bis Fähranleger Neumuehlen

Themengebiete

  • 23 historische Fahrzeuge
  • besegelte Fracht- und Fischereifahrzeuge der Niederelbe
  • dampfgetriebene Schlepper
  • Schwimmkräne

Museumsschiffe

Infos