Logo

Horn bei Steingraeber-Modelle


Segelyacht, deren Bezeichnung vom Begriff "Einhand" aus der klassischen Segelschiffszeit hergeleitet wurde. An Bord wurde jeder Mannschaftsangehörige mit "Hand" benannt. Dementsprechend bezeichnet Ewer einen Schiffstyp, der durch einen Mann gefahren wird (holl. Envarer, envar, Einfahrer). Analog nennt man ein Segelfahrzeug Einhandyacht, das durch eine Person, den Einhandsegler, allein bedient werden kann. Obwohl solche Yachten mit Ausnahme von Rennen nur selten als Ein-Mann-Yacht werden, sind sie so ausgerüstet, dass Segelsetzen und -bergen, Ankern und Ankerlichten sowie alle Segel- und Rudermanöver durch eine Person ausgeführt werden können. In der Neuzeit häuften sich Einhand-Weltumsegelungen. Von modernen Sportbooten sind u.a. die Olympia-Jolle und das Finn-Dinghy Einhandsegler.


SeitenanfangZurückWeiter
Infos