Logo

Nach dem Verschleifen der Füllholzer am Schanzkleid der Back sind die Ausbauarbeiten am Rumpf erst einmal so weit abgeschlossen. Es konnte nun die Lackierung des kompletten Innenbereich der Bordwand erfolgen.

Die erste Lackschicht deckt zwar noch nicht vollständig, es reicht aber vorerst um noch einmal mögliche Fugen sehen zu können, die noch verspachtelt werden müssen.

Last but not least wurden insgesamt 4 Schichten verdünnter Mattlack Revell 36 aufgetragen. Das sehr kräftige Signalrot habe ich mit schwarzer Farbe leicht abgetönt. Verdünnt habe ich Farbe/Verdünnung etwa 5:1, so konnte der Lack beim Streichen sehr gut verlaufen und bildet nach dem Austrocken ein homogenes Finish ohne Schlieren.

  • Schanzkleid der Fregatte Berlin 
  • Schanzkleid der Fregatte Berlin 
  • Schanzkleid der Fregatte Berlin 

Erst nach dem Verkleben des Barkholzes, ist mir ein zweites Mal ein Baufehler aufgefallen. Wie schon bei der Stärke des Schanzkleides habe ich die geänderten Dimensionen durch die zusätzliche Beplankung nicht beachtet, die beim Baukastenmodell ja nicht vorgesehen ist.

Diesmal war es die Oberkante der Bordwand, die ja auf Grund der zusätzlichen Decksbeplankung um einiges höher sein muss. Der Fehler wurde diesmal früh genug erkannt und konnte relativ problemlos repariert werden. Das komplette Schanzkleid wurde aufgefüttert und musste nur noch einmal lackiert werden

  • Schanzkleid der Fregatte Berlin 
  • Schanzkleid der Fregatte Berlin 
  • Schanzkleid der Fregatte Berlin 

Bauzeit: ca. 8 Std.


SeitenanfangZurückWeiter
aktuelles Projekt
Infos