Logo

Gabelkopf Schraubösen bei Steingraeber-Modelle


Abstand zwischen vorderes Lot und hinteres Lot.

Länge zwischen jeweils einer senkrechten Linie, deren Schnittpunkte auf Höhe der obersten Wasserlinie und der Innenkante der Sponung am Vor- bzw. Achtersteven.

Als oberste Wasserlinie wird die Ladewasserlinie (LL) bezeichnet, also bis zu der Linie, die das Schiff eintaucht wenn es voll beladen ist.

Die Sponung ist eine beiderseits des Kiels und Stevens entlanglaufende Rinne, in die die Planken der Außenhaut eingepasst sind.

Bei Schiffen ohne Sponung, also den heutigen Schiffen, wird dieser Abstand von der Innenkante der Rumpfhaut gemessen.


SeitenanfangZurückWeiter
Infos