Logo

Ankerlichter bei Steingraeber-Modelle


National unterschiedlich gehändeltes Gewicht - i.d.R. die konstruktionsbedingte Verdrängung aber auch bei der Marine die Verdrängung des völlig ausgerüsteten Schiffes einschl. Munition mit der Hälfte der Brennstoff- und Kesselspeisewasservorräte an Bord, siehe Wasserverdrängung.

Das Schiff verdrängt dabei sein Gewicht bis zur Konstruktionswasserlinie, abgekürzt KWL (auch CWL). Diejenige Schwimmlinie, die dem Konstruktionsgewicht, bzw. der entsprechenden Verdrängung entspricht. Liegt das Schiff auf der KWL, so liegt es auf seiner unteren Wasserlinie - demgegenüber lieg das vollbeladene Schiff auf seiner obersten Wasserlinie - siehe Ladewasserlinie


SeitenanfangZurückWeiter
Infos