Logo

Rundkopf Ringösen bei Steingraeber-Modelle


Auch Usciere

im frühen Mittelalter, insbesondere zur Zeit der Kreuzzüge im Mittelmeer verwendete französische und italienische Pferdetransportschiffe. Die Benennung kann auf den französischen Begriff "Huis" für Tür oder Türenschiff sowie auf "Usciere" für Pferdetransportschiff zurückgeführt werden.

Die Fahrzeuge waren breit gebaut und hatten über dem untersten Deck eine türähnliche seitliche Ladepforte zum Verladen von Pferden, Rindern und Schafen; die Pforte wurde auch für den Langholztransport genutzt. Das unterste Deck wurde zuerst beladen und die Pforte mit einem schweren Deckel von außen verschlossen und abgedichtet, da sie bei voll beladenem Schiff und bei Seegang teilweise unter Wasser lag. Die sizilianischen Schiffe führten einen Landungssteg mit und waren groß genug, um 40 Ritter mit Pferden, Waffen und Knechten zu laden


SeitenanfangZurückWeiter
Infos