Logo

  • Heckraddampfer Alexander (Foto: Michael Prewitz) 
  • Heckraddampfer Alexander (Foto: Michael Prewitz) 
Name: Alexander
Baujahr: 2000
Länge: 24,98
Breite: 4,75 m
Tiefgang: 1,12 m
Passagiere: 60

Bemerkungen

Der Heckraddampfer Alexander ist ein Zeitzeuge der Blütezeit des ausgehenden 19. Jahrhunderts für die Dampfschifffahrt mit Schaufelantrieb auf allen europäischen Flüssen im Güter- und Personenverkehr. Die ersten Heckraddampfer waren bereits 1802 als Schlepper in England im Einsatz.

Im Jahre 1856 setzte die erste Frachtdampfschifffahrt in der Mark Brandenburg auf der Havel-Oder-Wasserstraße ein. Theodor Klepsch aus Franfurt/Oder war der Erbauer des ersten märkischen Frachtdampfers in den 80er Jahren des 19. Jahrhunderts. Wegen seines geringen Tiefganges wurde der Dampfer auch bevorzugt in den unzivilisierten Gegenden wie in den Tropen, in Südamerika und den deutschen Kolonien eingesetzt.

Das Geburtstagsgeschenk an den letzten deutschen Kaiser, ein Raddampfer konnte durch das Ende der Monarchie nicht übergeben werden. Dem Vorbesitzer dieses Dampfers, Herrn Alexander von Frankenberg und Proschlitz ist es gelungen, in den Besitz der Konstruktionspläne, die für den Kaiser bestimmt waren, zu gelangen und konnte somit den Bau des heutigen "Alexander" im Jahre 2000 vollenden. Dieser Dampfer bleibt ein Unikat! Am 19. April 2004 wechselte das Eigentum an dem Dampfer an die Berliner-Schiff-Tours.

Quelle: www.berliner-schiffscharter.de

Infos