Logo

geätzte Tiere bei Steingraeber-Modelle


Anschrift Museum für Hamburgische Geschichte
Holstenwall 24
20355 Hamburg

oder

Harry Hellström
Osterfeldstr. 45a
22529 Hamburg
Telefon 040 88 02 56 6
0177 41 80 73 5

Als Bau-Nummer 651 auf der Hamburger Werft von H.C. Stülcken gebaut, wurde diese Barkasse für die Hamburger Polizeibehörde als "Hafenpolizei VI" in Dienst gestellt. Bis 1968 war das Fahrzeug im Hamburger Hafen und auf der Unterelbe im Einsatz, zuletzt umbenannt in "Wasserschutzpolizei VI". 1969 fand die Übernahme durch das Museum für Hamburgische Geschichte statt – als Ersatz für die durch Eisgang gesunkene und schwer beschädigte Dampfbarkasse "Geheimrat Just" von 1901. Die "Otto Lauffer" war früher zugelassen für 69 Personen bis Brunsbüttel (Nord-Ostsee-Kanal) und für 52 Personen bis Cuxhaven. Heute ist das Schiff für 30 Personen zugelassen. Über einen kohlebefeuerten Einflammrohr-Kessel wird eine 2 Zylinder-Verbundmaschine angetrieben.


Technische Daten

  • Baujahr: 1928
  • Werft: H.C. Stülcken & Sohn
  • Bau-Nr.: 651
  • Länge: 17,00 m
  • Breite: 3,88 m
  • Tiefgang: 1,65 m
  • Maschine: 2fach Expansionsmaschine 147 PS bei 150 U/min.
  • Kessel: 1 Flammrohrkessel, 8 bar, kohlegefeuert mit 32 m² Heizfläche.

(Quelle)

Infos