Logo

Ringösen biegen

Manchmal werden zum Halten von Ringen Ösen genutzt.

Diese Variante ist etwas platzsparender und flacher ausgeführt, als mit einem Augbolzen.

Hier im Beispiel von Zeisingösen an einer Rah eines historischen Schiffsmodells.

Für Ringe nehme zum Biegen gern Blumenbindedraht aus dem Gartenfachmarkt. Dieser Draht ist schon brüniert und aus relativ weichem Material, sodass sich kleine Ringe sehr gut biegen lassen.

Die Ösen biegt man aus entsprechend abgelängtem Messingdraht mit Hilfe eines eingespannten Bohrerschafts. Dafür verwendet man einen Bohrerdurchmesser, doppelt so groß wie der Durchmesser des Ringdrahtes plus ein Zehntel Zugabe, sodass beide Ringe locker nebeneinander in der Öse liegen können.

  • Ringösen biegen 
  • Ringösen biegen 
  • Ringösen biegen 

Die Öse muss noch abgelängt werden. Die Enden der Öse werden später in die Rah eingeklebt, nur so weit, dass sich die Ringe locker in der Öse bewegen lassen.

Mit Hilfe eines Sperrholzbrettchen mit entsprechender Dicke kürzt man die beiden Enden der Ösen, als Abstandshilfe für die Ringe nutzt man wieder einen Bohrerschaft.

  • Ringösen biegen 
  • Ringösen biegen 
  • Ringösen biegen 

SeitenanfangZurückWeiter
aktuelles Projekt
Infos