Logo

Es geht darum einerseits Sekundenkleber sparsam bzw. gezielt und punktgenau mit minimaler Menge zu dosieren, anderseits eine geöffnete Flasche lange frischzuhalten. Sekundenkleber reagiert auf Luftfeuchtigkeit. Ist die Flasche einmal geöffnet, dauert es nicht lange und aus mittelflüssigem wird dickflüssiger Sekundenkleber.

Hier habe ich mich lange Zeit mit den in jeder Apotheke erhältlichen Einweg-Kanüle beholfen. Der Kleber trocknet in der Kanüle aus, verschließt dadurch das Fläschchen luftdicht. Die Kanülen passen perfekt auf die Fläschchen und der Kleber hält sehr lange, auch dadurch, dass man durch die dünne Austrittsöffnung sehr gut kleine Mengen Kleber dosieren kann.

  • Dosieren von Sekundenkleber 
  • Dosieren von Sekundenkleber 

Ist der Kleber einmal in der Kanüle getrocknet, muss man diese nur kurz mit dem Feuerzeug erwärmen und schon kann wieder geklebt werden. Die Erwärmung öffnet nicht nur die verschlossene Kanüle, sondern reinigt auch gleichzeitig angetrockneten Kleber an der Außenseite. Etwas nervig sind die dabei entstehenden Dämpfe, weder angenehm noch gesund. Allerdings, manchmal ist die Kanüle recht schnell wieder dicht, also Werkstück aus der Hand legen, erneut freibrennen, das nervt manchmal etwas.

Je nach Viskosität habe ich verschieden große Kanülen genutzt. Mittelviskosen Kleber verwende ich sehr oft, so habe ich ein bisschen Zeit bis zum Aushärten und kann immer noch kleinere Korrekturen vornehmen. Dazu benötige ich aber schon eine Kanüle mit mindestens 0,5 mm Öffnung, sonst "drückt man sich den Wolf". Das wiederum ist manchmal problematisch bei der Dosierung, schnell kommt zu viel Kleber aus der Kanüle.

Beim Schmökern in Youtube bin ich immer wieder begeistert, wenn ich mir Clips von russischen Modellbauern anschaue und sehe wie pragmatisch und unkonventionell sie an manche Lösungen herangehen. Manchmal etwas genauer hingeschaut und oftmals kann man richtig gute Ideen übernehmen

Dort sah ich das erste Mal diese etwas andere Dosierspitze. Ich habe dann doch eine Weile suchen müssen und bin dann bei sog. Applikatoren fündig geworden.

  • Dosieren von Sekundenkleber 
  • Dosieren von Sekundenkleber 

Diese Teile sind aus Kunststoff, der u.a. resistent gegen Sekundenkleber ist und innen nicht austrocknet, lediglich an der Austrittsspitze bildet sich i.d.R. eine kleine trockene Träne, die sich einfach wieder abpulen lässt. Das erspart schon mal das o.g. Freibrennen.

Diese Kanüle, oder besser vielleicht Schlauch, ist recht lang und kann einfach mit einem Klingenmesser gekürzt werden. Ist die Dosieröffnung am Schlauchende nach dem Abschneiden zu groß, kann man an dem Ende etwas kräftiger ziehen, dann stretcht sich der Kunststoff und wird wieder dünner.

Das Schöne zum Dosieren gegenüber der Metallkanüle, ich sehe anhand der Bläschen wie der Kleber läuft und kann ggf. weniger drücken, um ganz gezielt und minimal dosieren zu können.

  • Dosieren von Sekundenkleber 

Bis jetzt habe ich es nicht geschafft, derart kleine Menge zu punkten, Durchmesser ca. 1 mm.

  • Dosieren von Sekundenkleber 
  • Dosieren von Sekundenkleber 

Im Vergleich dazu mal mit einer herkömmlichen Einwegkanüle oder einer Stecknadel - die ja, nebenbei bemerkt, auch wiederum freigebrannt werden muss.

  • Dosieren von Sekundenkleber 
  • Dosieren von Sekundenkleber 

SeitenanfangZurückWeiter
aktuelles Projekt
Infos