Logo

Für Fotoaufnahmen von Modellbaudetails direkt auf der Werkbank nutze ich ganz gern eine Schneidematte, da diese i.d.R. mit einem Zentimeter-Muster bedruckt ist. So erhält man einen guten Eindruck von der Größe des jeweiligen Details.

Dafür habe ich eine große Matte als "echte" Arbeitsunterlage und eine kleinere sonst unbenutzte Matte ausschließlich zu Präsentationszwecken. Beide in derselben Farbe.

  • Modellfotografie 
  • Modellfotografie 
  • Modellfotografie 

Möchte ich vor einem neutralen Hintergrund fotografieren, habe ich bisher einen sogenannten Lichtwürfel mit den Abmessungen 80x80 cm genutzt, was mit fortschreitenden Bauphasen eines Modells dann allerdings schon recht knapp bemessen sein kann. Ab einer gewissen Modellgröße muss dann aufwändig retuschiert werden.

Selbst die Anschaffung eines größeren Lichtwürfels mit einer Grundfläche von 120x120 cm brachte nicht den erhofften Freiraum, außerdem ist diese Würfelgröße wirklich schwer handelbar.

  • Modellfotografie 
  • Modellfotografie 
  • Modellfotografie 

Ein handelsübliches weißes Kettenzugrollo mit den Abmessungen 140x230 cm, an einem Schrank befestigt, erwies sich als praktikable Lösung. Als Fototisch nutze ich eine Workbench auf die ggf. noch ein Brett aufgelegen kann. Nun ist keine Retusche der Seitenränder mehr notwändig.

  • Modellfotografie 
  • Modellfotografie 
  • Modellfotografie 

Für die eigentlichen Aufnahmen der Fotos nutze ich eine DSLR mit externem Aufsteckblitz, entweder aus der Hand oder mit Hilfe eines Stativs.

Modellfotografie

Ich nutze üblicherweise ein 35-mm-Makroobjektiv. Ist die Brennweite doch mal zu lang, kommt ein 17-50 mm Zoomobjektiv zum Einsatz. Ich fotografiere ausschließlich im RAW-Rohdatenformat, jedes Bild wird bearbeitet, wobei sich die Nachbearbeitung i.d.R. auf Weißabgleich, Belichtungskorrektur und ggf. Perpektivenkorrektur beschränkt. Der Bildbeschnitt erfolgt ausschließlich im klasssichen 3:2-Format, mit formatfüllendem Hauptmotiv.

Als Bildbarbeitung kommt der RAW-Konverter Aftershot Pro und für alles andere PaintShop Pro zum Einsatz, für Bildarchvierung und Kontentmanagement eine Eigenentwicklung.

Soweit möglich vermeide ich Totalaufnahmen vom Arbeitsplatz und unnötiges Beiwerk im Bildaufbau. Der Bereich um das Hauptmotiv wird aufgeräumt, störende Materialien und sonstige Elemente werden vor den Aufnahmen entfernt. Das Bild muss clean sein und den Blick auf das Notwendige freigeben.

  • Modellfotografie 
  • Modellfotografie 

Küstlerische Aspekte im Bildaufbau bleiben außen vor. Das Motiv wird üblicherweise rein dokumentarisch präseniert und i.d.R. mittig platziert. Für den Betrachtungsfokus ist eine hohe Detailschärfe erwünscht. Zur Verhinderung von sog. Schlagschatten blitze ich indirekt gegen die Zimmerdecke.


SeitenanfangZurückWeiter
aktuelles Projekt
Infos