Logo

unterschiedliche Farbtöne auf der HMS Bounty

Konservierung von Modellseilen ist ein Thema, was in Foren immer mal wieder diskutiert wird.

Ob eine Konservierung von Tauen aus Kunststoffgarnen wie Polyester Sinn macht, ist umstritten. Selbst unbehandeltes Baumwollgarn kann durchaus mehrere Jahrzehnte auch ohne zusätzlichen Vitrinenschutz überstehen.

Was mir allerdings schon bei echten Traditionsseglern aufgefallen ist, sind unterschiedliche Farbtöne insbesondere von hellen Tauen des laufenden Gutes. Ob das nun an verschiedenen Garnmaterialien liegt oder am Grad der Nutzung des Tauwerkes kann nicht in jedem Fall immer eindeutig geklärt werden.

Nach einigen Recherchen wurde immer wieder Leinöl/Firnis für eine Konservierung genannt.

Ich habe es einfach mal ausprobiert und festgestellt, dass sich die Taue dunkler färben, etwas mehr Sättigung erhalten und sehr nah an das Aussehen von Originalseilen herankommen. Sie sehen nicht ganz so "fabrikneu" aus, wie direkt nach dem Reepen.

Beim dunklen Garn habe ich mit reinem Firnis ein sehr sattes Braun erhalten. Beim hellen Garn mit Terpentin verdünnt und je nach Mischungsverhältnis Firnis:Terpentin 3:1 wird das Seil dunkler, bei 1:1 entsprechend heller.

  • Seil in Firnis gelegt 
  • oben vor und unten nach der Behandlung mit unverdünntem Firnis 
  • oben 1:1 verdünnt, mittig ohne Behandlung und unten 3:1 verdünnt 

Ich denke dass ich es zu Lebzeiten wohl nicht erleben werde, dass die Seile meiner Modelle zerbröseln, jedoch finde ich das Look und Feel ganz interessant.


SeitenanfangZurückWeiter
aktuelles Projekt
Infos