Logo

An Bord eines Schiffes muss meistens alles irgendwie verstaut oder verzurrt werden. Vieles wird mit Leinen gesichert und einiges mit Gurten, wie...
  • ... z.B. Gurte von Rettungsinseln, oder ähnlich auch... 
    ... z.B. Gurte von Rettungsinseln, oder ähnlich auch...
  • ... die Segeltuchmanschetten von Rettungsringen. 
    ... die Segeltuchmanschetten von Rettungsringen.

Am besten lassen sich Gurte mit Stoff imitieren, in größeren Maßstäben eignet sich Wäscheband. Benötigt man kleiner Gurte, muss man sich diese entsprechend zuschneiden.

Popeline eignet sich sehr gut, ein Baumwollstoff mit feiner und gleichmäßiger Struktur. Solchen Stoff gibt es als Meterware, oder man nimmt einfach ein weißes Oberhemd, manchmal recht preisgünstig im Sonderangebot zu bekommen, oder eben das abgetragene aus dem Kleiderschrank.

Nun kann man den Stoff nicht einfach in Streifen schneiden, sonst würde er ausfransen.

Gurte imitieren 

Man schneidet sich ein großzügiges Stück Stoff zu und fixiert es mit Reißzwecken auf einem Sperrholzbrettchen. Anschließend wird es mit leicht verdünntem Klarlack eingepinselt.

Am bestem über Nacht trocknen lassen.

Gurte imitieren 
Der Stoff lässt sich auch beliebig einfärben, hier z.B. mit hochverdünnter grauer Farbe. Anschließend dann wieder mit Klarlack behandeln.
Gurte imitieren 
Aus dem so "gestärkten" Stoff können nun entsprechende Streifen mit einem scharfen Klingenmesser geschnitten werden, ohne das der Stoff ausfranst.

Die Verdünnung des Klarlacks ist Gefühlssache. Wird ein zu dünner Lack verwendet, ist der Stoff noch zu weich und franst immer noch aus, wird zu dicker Lack genommen, wird der Stoff zu steif und lässt sich schlechter an Formen anschmiegen.


SeitenanfangZurückWeiter
aktuelles Projekt
Infos