Logo

Baujahr 1999

Bei der ANTARES handelt es sich um einen Bausatz eines freien Typnachbaus einer klassischen Tourenyacht mit Kuttertakelung anfangs des 20. Jahrhunderts. Der lange Yachtrumpf mit weit nach hinten herausragendem Rundheck (Überhang) ist typisch für diese eleganten Schiffe im Stil eines William Five.

Der GFK-Rumpf des Modells ist bis zur Wasserlinie mit Mahagoni beplankt und wie auch die Aufbauten mit einer hochglänzenden G-4-Lackierung überzogen. Dieser Lack ist zwar teuer (140 DM/Liter), aber dafür sehr strapazierfähig und seewasserfest. Allein die Lackierung des Rumpfes hat sich über mehrere Wochen hingezogen. 10-mal wurde er lackiert und wieder abgeschliffen. Das Deck ist original kalfatert und matt gehalten.

Die Segel des Modells werden über zwei, unter Deck eingebaute Segelwinden gesteuert, wobei die beiden vorderen baumlosen Segel wie beim Original ''übergeholt'' werden können. Die Segelfläche von ca. 60 dm² ist fast zu viel des Guten, wird aber je nach Windstärke angepasst. Das Top-Segel kann komplett gerefft und die Fläche des Großsegels um 25 % verkleinert oder komplett niedergeholt werden. Auch das Fock- und Klüversegel können gerefft werden.

  • Kutteryacht Antares 
  • Kutteryacht Antares 
  • Kutteryacht Antares 
  • Kutteryacht Antares 
  • Kutteryacht Antares 
  • Kutteryacht Antares 
  • Kutteryacht Antares 
  • Kutteryacht Antares 
  • Kutteryacht Antares 
  • Kutteryacht Antares 
  • Kutteryacht Antares 
  • Kutteryacht Antares 
  • Kutteryacht Antares 
  • Kutteryacht Antares 
  • Kutteryacht Antares 
  • Kutteryacht Antares 
  • Kutteryacht Antares 
  • Kutteryacht Antares 
  • Kutteryacht Antares 
  • Kutteryacht Antares 
  • Kutteryacht Antares 
  • Kutteryacht Antares 
  • Kutteryacht Antares 

SeitenanfangZurückWeiter
letztes Projekt
aktuelles Projekt
Infos