Logo

Für den Aufbau der Reling bohre ich eine Hilfsleiste mit kleinen Löchern an den Stellen, wo die Relingstützen eingesetzt werden sollen, übertrage die Markierungen mit Hilfe von Stoßnadeln auf Deck und bohre dort etwas größere Löcher zum Einsetzen der Füße der Relingsstützen.

An der Stelle der Markierungsbohrungen dieser Hilfsleiste fräse ich Vierkantlöcher für die Stützen. Davon werden jeweils noch drei weitere Leisten mit unterschiedlicher Anzahl benötigt:

  • eine Fußleiste mit alle Bohrungen
  • eine Mittelleiste mit abwechselnd einer Bohrung und einer eingefrästen Vertiefung
  • den Handlauf nur mit eingefrästen Vertiefungen

Durch diese Vertiefungen werden die Schnittstellen der gekürzten Relingstützen abgedeckt.

Die Füße der Relingstützen habe ich zum Einsetzen in die Decksbohrungen rund geschliffen.

  • Handläufe und Reling der Fregatte Berlin 
  • Handläufe und Reling der Fregatte Berlin 
  • Handläufe und Reling der Fregatte Berlin 

Ich gebe etwas Holzleim an die Füße der Stützen, stecke sie in die Decksbohrung und lege die Fußleiste über die Stützen.

Mit Hilfe von Abstandshölzern lege ich die Hilfsleiste über die Stützen, kürze jede zweite Stütze bündig und lege dann die Mittelleiste darüber. Ebenso verfahre ich mit den langen Stützen.

Zum Schluss klebe ich den Handlauf auf die Relingstützen und erhalte so einen sauberen Abschluss.

  • Handläufe und Reling der Fregatte Berlin 
  • Handläufe und Reling der Fregatte Berlin 
  • Handläufe und Reling der Fregatte Berlin 
  • Handläufe und Reling der Fregatte Berlin 
  • Handläufe und Reling der Fregatte Berlin 

Erst zu spät hat sich herausgestellt, dass der Farbton des ursprünglichen Hüttendecks viel zu hell geworden ist. Leider sind die Leisten auch durch Firnisbehandlung nicht nachgedunkelt.

In die Dübellöcher ist dann noch nachträglich der Firnis eingezogen, so dass es zu einer unschönen ausgefranzten Streifenbildung kam.

Kurzerhand wurde das Deck nochmals mit etwas dunkleren Leisten beplankt, auch die Dübelung ist nun zufriedenstellend.

  • Handläufe und Reling der Fregatte Berlin 
  • Handläufe und Reling der Fregatte Berlin 
  • Handläufe und Reling der Fregatte Berlin 

Die Relinge sind fertiggestellt

Gegenüber denen an den achteren Aufbauten mussten die Vierkantlöcher bei der reling an der Back entprechend der Krümmuing der Bordwand versetzt eingearbeitet werden.

Die Lackierung des Schanzkleides hat allerdings mächtig gelitten und muss nach Abschluss der Arbeiten noch einmal ausgeführt werden. Auch einige Bolzen an der Barkhölzer müssen neu gesetzt werden.

  • Handläufe und Reling der Fregatte Berlin 
  • Handläufe und Reling der Fregatte Berlin 
  • Handläufe und Reling der Fregatte Berlin 

Etwas nervig gestaltete sich das Biegen der geschwungenen Fortsetzung der Relingvorderkanten und irgendwie gingen dabei alle Leisten zu Bruch, so dass ich einen alternative Herstellung wählen musste.

Mit einer Kreisbogenschablone wurde die optimale Abmessung der Biegung ermittelt.

  • Handläufe und Reling der Fregatte Berlin 
  • Handläufe und Reling der Fregatte Berlin 

Aus einem Brettchen wurde ein passend quadratisches Stück Vollholz ausgesägt, mittig gebohrt und auf der Fräse so fixiert, dass es mit der Hand auf der Unterlage gedreht werden konnte.

So konnte erst eine runde Scheibe und dann ein Ring gefräst werden.

  • Handläufe und Reling der Fregatte Berlin 
  • Handläufe und Reling der Fregatte Berlin 
  • Handläufe und Reling der Fregatte Berlin 
  • Handläufe und Reling der Fregatte Berlin 
  • Handläufe und Reling der Fregatte Berlin 

Den halbierten Ring in Form geschliffen, abschließend am Modell verklebt und mit etwas Holzpachtel verputzt

  • Handläufe und Reling der Fregatte Berlin 
  • Handläufe und Reling der Fregatte Berlin 
  • Handläufe und Reling der Fregatte Berlin 

Nach der Fertigstellung aller Relinge sind die gröbsten Ausbauarbeiten am Rumpf abgeschlossen. Das innere Schanzkleid wurde neu lackiert und die erste Schicht der Lackierung der Aufbauten aufgebracht.

  • Handläufe und Reling der Fregatte Berlin 
  • Handläufe und Reling der Fregatte Berlin 
  • Handläufe und Reling der Fregatte Berlin 
  • Handläufe und Reling der Fregatte Berlin 

Zum Abschluss konnten die ersten Teile vom Galion angefertigt und die Verzierungen angebracht werden. Es folgte eine Versiegelung mit Ballennmattierung.

  • Handläufe und Reling der Fregatte Berlin 
  • Handläufe und Reling der Fregatte Berlin 
  • Handläufe und Reling der Fregatte Berlin 
  • Handläufe und Reling der Fregatte Berlin 

Bauzeit: ca. 27 Std.


SeitenanfangZurückWeiter
aktuelles Projekt
Infos