Logo

Wir schreiben 2020 und es ist 10 Jahre her, dass ich ein Modell auf Kiel gelegt und sogar schon 30 Jahre sind vergangen, als ich ein historisches Standmodell gebaut habe. Mit dem Dachbodenfund des alten Baukasten der Berlin bot sich eine gute Gelegenheit mal zu schauen, was man so daraus machen kann. Ich möchte jedoch Modellbau nicht wieder als DIE Lebenserfüllung sehen, es soll nur mal so nebenbei ein wenig "gebastelt" werden.

Es soll ein zeitlich überschaubares Baukastenprojekt bleiben, mit allen Vor- und Nachteilen. Ein kleines Schmuckstück für die gute Stube. Auf jeden Fall nicht für ein Museum, denn nach der langen Pause bin ich wahrscheinlich ein wenig aus der Übung. Ich werde mich deshalb, wie übrigens jede richtige Werft auch, bei Zulieferern bedienen. Wenn es passende Beschlagteile zu kaufen gibt, werde ich auch darauf zurückgreifen.

Meine Werkzeuge sind begrenzt, mein Maschinenpark nicht (mehr) wirklich üppig, mein Arbeitsplatz eingeschränkt. Habe ich modellbautechnisch quasi ein tabula rasa hingelegt, musste ich mir erst einmal wieder einen kleinen Schraubstock zulegen;-)

Mir ist aufgefallen, dass dieser und ähnliche alte Bausätze immer mal wieder auf Auktionsplattformen und Kleinanzeigenportalen zu finden sind. Vielleicht kann ich mit meinem Baubericht den einen oder anderen zu diesem schönen Hobby begeistern.



SeitenanfangZurückWeiter
aktuelles Projekt
Infos