Logo

Ich stand vor dem Problem, wie fertigt man solche Niete oder was kann als Nietimitat genutzt werden.

Nietplan 

Um überhaupt abschätzen zu können wie viel Niete benötigt werden, habe ich den Bauplan digitalisiert und einen Nietplan angefertigt.

Geduldig wurde jede benötigte Niete eingezeichnet (Copy & Paste;-) und letztendlich bin ich so auf die stattliche Anzahl von ca. 4.000 Niete gekommen. (dieser Nietplan noch einmal etwas größer: klick)

Messingnägel sind ungeeignet 

Verschiedene Messingnägel: Die Köpfe sind so unterschiedlich geformt, das hier kaum ein vernünftiges Ergebnis zu erzielen ist.

Stecknadeln sind nur bedingt geeignet 

Stecknadeln sind eine Alternative, aber nur bedingt geeignet.

Die Nadelköpfe sind nicht immer ganz mittig auf den Nagelschaft, hatten teilweise einen unterschiedlichen Durchmesser und die Unterkante des Kopfes war nicht plan, sprich keine scharfe Aufsatzkante.

gepresste Aluminiumniete sind sehr gut geeignet 

Beim ersten Modell kamen Aluminium-Niete zum Einsatz. Diese Niete werden gepresst. Dadurch hat man einen guten Qualitätsstandard, aber es müssen oftmals Pressgrate in Kauf genommen werden und geringfügiger Ausschuss durch kleinere Abweichungen oder schiefe Köpfe. Wenn man nachbestellen muss kann es passieren, dass man nicht die selbe Produktionsserie oder einen anderen Zulieferer erwischt. Ansonsten aber zu empfehlen.

Im Dezember 2004 habe ich für insgesamt 5.000 Nieten inkl. Mengenrabatt 90 Euro bezahlt, das entspricht etwa 1,8 Cent Stückpreis. Drei Jahre später hat mir der selbe Händler ein Angebot von 135 Euro gemacht, das entspricht einem Stückpreis von 2,7 Cent. Gut 50% Verteuerung-boomende Weltwirtschaft und steigende Rohstoffpreise, ein Grund dafür.

Das würde einen drastischen Einschnitt ins Budget bedeuten.

automatgedrehte Messingniete 

Bei diesem Modell kommen gedrehte Messingniete zum Einsatz. Durch die Fertigung mit Drehautomaten erreicht man einen sehr hohen Qualitätsstandard. Mit Ausschuss ist kaum zu rechnen.

Die Nietköpfe sind nicht ganz so ausgeprägt wie die der Aluminiumniete, sie sind etwas flacher.

Auch diesmal werde ich nicht weniger benötigen und habe für mein Vorhaben sogar einen Sponsor gefunden, der mir die Nieten als verspätete Weihnachtsgratifikation zur Verfügung stellte. Vielen Dank an dieser Stelle.

so sehen 5.000 Nieten aus 

So sehen 5.000 Nieten aus. Wenn ich es hätte bezahlen müssen, läge der Stückpreis bei ca. 4 bis 5 Cent (!!!)

Erwähnt werden muss noch, dass nur etwa jeder dritte Spant dargestellt wird und die Plattenstöße statt eine Original-Vierer- nur eine Doppelreihe erhalten werden. Auch die Abstände der Niete zueinander werden maßstäblich nicht so eng sein. Dies ist ein guter Kompromiss und lässt sich mit dem zur Verfügung stehenden Budget realisieren.

Die Verwendung echter Niete ist doch erst einmal eine kostspielige Angelegenheit, allerdings, abgerechnet wird zum Schluss und alle investierten Kosten für das Modell liegen im Rahmen eines hochwertigen Bausatzes.

Hier gibt es die unterschiedlichsten Größen der von mir verwendeten Niete. Ansonsten muss man auf Alternativen für Nietimitationen ausweichen.

Weiter geht es mit der Nachbildung der Plattengänge und Niete am Modell.


SeitenanfangZurückWeiter
aktuelles Projekt
Infos