Logo

√Ątzteile bei Steingraeber-Modelle


(Cypern, neugriechisch Kypros), drittgrößte Mittelmeerinsel (9251 km², 800 000 Einwohner, Hauptstadt: Nikosia); mit typisch mediterranem Klima mit heißen, trockenen Sommern und milden, feuchten Wintern; mit durchschnittlich 480 mm Niederschlag im Jahr. Zypern ist ein Inselstaat im östlichen Mittelmeer seit 1974 geteilt in ein griechisch-zypriotisches Gebiet (5896 km², 620 000 Einwohner) im Süden und ein türkisch-zypriotisches Gebiet (proklamiert am 15.11.1983 zur "Türkischen Republik Nordzypern"; 3355 km², 180 000 Einwohner) nördlich der Linie Lefka, Nikosia, Famagusta. Zypern entwickelt sich zunehmend zu einem Offshorefinanzzentrum. Im internationalen Schiffsregister steht das Land an dritter Stelle. Der vor der Teilung als Haupthafen von Zypern geltende Hafen von Famagusta dient nur noch dem türkisch-zypriotischen Teil. Für den griechisch-zypriotischen Teil wurden Limassol und Larnaka (beide seit 1990/91 Freihäfen) als Tiefwasserhäfen ausgebaut.


SeitenanfangZurückWeiter
Infos