Logo

Gabelkopf Handlauf bei Steingraeber-Modelle


98,7 km lange Verbindung zwischen der Unterelbe bei Brunsbüttel und der Ostsee bei Holtenau (Kieler Förde) mit je einer Doppelschleuse bei Brunsbüttel (310 x 42 x 9,50 m/125 x 22 x 6 m) und Kiel-Holtenau (310 x 42 x 9,50 m/125 x 22 x 7,00 m). Abzweigungen in den Achterwehrer Schifffahrtskanal (km85,63su) und den Gieselau-Kanal (km40,66nu).

Nachdem schon 1784 mit dem Eiderkanal eine erste Verbindung zwischen der Ostsee und der Nordsee für Seeschiffe entstanden war, die jedoch den Bedürfnissen der Schifffahrt Ende des 19. Jh. nicht mehr gerecht werden konnte, entstand zwischen 1887 und 1895 der Nord-Ostsee-Kanal unter Verwaltung des Kaiserlichen Kanalamtes in Kiel (heute Wasser- und Schifffahrtsamt).


SeitenanfangZurückWeiter
Infos