Logo

Wegerechtlaternen bei Steingraeber-Modelle


Auch Mashuw, Muchwa

Allgemeine Bezeichnung für ein kleineres, teilgedecktes Ruder- und Segelboot von 5 bis 9 m Länge mit Spiegelheck und stark vorgeneigtem Vorsteven an der arabischen und indischen Küste. Zur Fortbewegung dienten 2 oder 3 Paar Riemen oder trapezförmige Dausegel (siehe Dau) an einer Schrägrah und einem stark nach vorn geneigtem Mast.

Unter der gleichen Bezeichnung gab es im Gebiet von Bombay außerdem größere zweimastige Fahrzeuge von 18 m Länge und bis zu 35t Tragfähigkeit, die ebenfalls mit trapezförmigen Schratsegeln in der Küstenfahrt und Fischerei fuhren. Diese Schiffe waren als schnelle Segler bekannt. Sie hatte einen stark vorgeneigten Vorsteven, ein scharf gebautes Vorschiff und ein relativ völliges Hinterschiff mit gerundetem Heck.


SeitenanfangZurückWeiter
Infos