Logo

Motorjachten bei Steingraeber-Modelle


Kleineres im Gebiet des indischen Ozeans beheimatetes, ein- oder zweimastiges Boot von besonderer Kielbauweise. Der waagerecht liegende Kielbalken ist nur von etwa ein Drittel Bootslänge. Der Kielbalken im vorderen Drittel der Bootslänge ist zum Steven hochgezogen, und der hintere Kielteil steigt weniger stark an. Der größte Querschnitt liegt bedeutend hinter der halben Bootslänge. Im 19. Jh. gab es Fahrzeuge von 15 bis 25 m Länge bei einer dem Lateinsegel ähnlichen Takelung insbesondere für den Fischfang.


SeitenanfangZurückWeiter
Infos