Logo

Topplichter bei Steingraeber-Modelle


(neugriechisch Evia), zweitgrößte Insel Griechenlands, rund 170 km lang, 3.655 km², 209.900 Einwohner; Hauptort ist Chalkis; durch den schmalen Golf von Euböa (eine Brücke und Fähren) vom mittelgriechischen Festland getrennt. Euböa ist überwiegend gebirgig (bis 1 743 m über dem Meeresspiegel) mit kleinen fruchtbaren Ebenen, besonders im Westen (Anbau von Wein, Oliven, Zitrusfrüchten, Getreide); der Norden ist bewaldet, die Ostküste felsig und ohne Häfen. Abgebaut werden Magnesit, Braunkohle und Marmor.


SeitenanfangZurückWeiter
Infos