Logo

Mahagoniboote bei Steingraeber-Modelle


Im 17. und 18. Jh. allgemeine Bezeichnung für einmastige, mit Rahsegeln versehene Flusslastlähne, die stromauf meistens getreidelt wurden. Die Größe schwankte entsprechende der jeweiligen Fahrtgebiete; sie betrug am Oberlauf der Elbe bis zu 50 t Tragfähigkeit und konnte im Unterlauf das Doppelte und mehr erreichen.


SeitenanfangZurückWeiter
Infos