Logo

Schäkel bei Steingraeber-Modelle


Bild

Himalaja mächtigstes Gebirgssystem der Erde, begrenzt den Ind. Subkontinent gegen Tibet und Zentralasien, erstreckt sich 2500 km lang, zw. 280 (im NW) und 150 km (im O) breit. Von 10 Achttausendern ist der Mount Everest mit 8846 m Höhe zugleich der höchste Berg der Erde. Anteil haben Indien, Pakistan, Nepal, Bhutan und China. Vier Hauptgebirgsketten folgen von S nach N: Die Siwalikketten werden überragt vom Vorder-H., dieser wiederum von der Hauptkette, dem in der Höhe vergletscherten Hohen H. Die südtibet. Längstalfurche, die vom Tsangpo und oberen Indus durchflossen wird, trennt ihn vom Trans-H., der sich im wesentl. aus drei Hauptketten zusammensetzt. Der H. ist eine Klimascheide: während die monsunberegnete S-Flanke hohe Niederschläge erhält, liegt die N-Abdachung bereits jenseits der klimat. Trockengrenze.

Holzproduktion

Infos