Logo

geätzte Tankverschluss bei Steingraeber-Modelle


Bild

Das nordamerikan. Kordillerensystem setzt sich in M. fort: Im W liegt die bis 3 150 m hohe Sierra Madre Occidental, im O die bis 4 056 m aufragende Sierra Madre Oriental. Zw. diesen Gebirgen, die steil von den Küsten aufsteigen, liegt in 1 100-2 500 m Höhe ein Hochland, das durch isolierte Gebirgsrücken in zahlr. Becken gegliedert ist. Die W-O verlaufende Cordillera Volcánica begrenzt das Hochland nach S. Hier liegen zahlr. Vulkane, so der 5 452 m hohe Popocatépetl und der 5 700 m hohe Citlaltépetl. An der Pazifikküste erreicht die Sierra Madre del Sur etwa 3 700 m Höhe. Die Golfküstenebene ist im S weithin versumpft. Über das Coloradodelta ist die Halbinsel Niederkalifornien mit M. verbunden. M. erstreckt sich von den Subtropen bis in die Tropen. Wichtig für die Landwirtschaft und die Besiedlung ist die Gliederung in vier Höhenzonen (heiße, gemäßigte, kühle und kalte Zone). Das Hochland hat Dornstrauch- und Grassavannen. In den Gebirgen folgt auf immergrünen Regenwald Laub- und Nadelwald.

Holzproduktion

Infos