Logo

Talje bei Steingraeber-Modelle


Bild

Im O von K. finden sich die Ausläufer der Appalachen (bis 1200 m hoch). Im Zentrum folgen die kanad. Interior Plains, die von 300 m nach W zur Vorgebirgszone der Rocky Mountains auf 1500 m ansteigen. Die sich anschließenden Rocky Mountains (Mount Robson 3954 m ü.M.) gehen nach W in eine Plateaulandschaft über. Dann folgen die Küstenketten des nordamerikan. Kordillerensystems. In den Küstenketten liegt der Mount Logan, mit 5951 m der höchste Berg des Landes. Im N ist dem kanad. Festland die Inselwelt des Kanad.-Arkt. Archipels vorgelagert. K. hat überwiegend kontinentales Klima mit langen, kalten Wintern und warmen Sommern. Der N des Landes reicht in die subarkt. und arkt. Klimaregion. Mischwald im SO geht in das Grasland der Prärieregion über. Nach N schließt eine Nadelwaldzone an, die in die Tundra übergeht. Die Gebirge im W tragen überwiegend wertvolle Nadelholzbestände.

Holzproduktion


Infos