Logo

Runnbout bei Steingraeber-Modelle




Art Nadelholz
botanischer Name Sequoia Sempervirens
Botnaische Familie Taxodiaceae
Vorkommen S. sempervirens ist die im südlichen Oregon und im nördlichen Kalifornien vorkommende Sequoia, die eine Höhe von bis zu über 100 m bei einem Durchmesser von 3-4,5 m erreicht. Verwandt mit dem "großen Baum" Kaliforniens, der S. Gigantea eine geschützte Spezies, deren Dimensionen ihresgleichen sucht.
Erscheinungsbild Das Splintholz ist weiß und das Kernholz zeigt ein stumpfes Rotbraun mit deutlichen Wachstumsringen. Es ist geradfaserig und die Textur variiert von fein bis grob.
Eigenschaften Darrdichte liegt im Durchschnitt bei 400 kg/m³. Trocknet relativ schnell mit geringer Schwindung. Verfügt über geringe Biege-, Schlag- und Druckfestigkeit, sehr geringe Tragfähigkeit und schlechte Dampfbiegeeigenschaften.
Verarbeitung Läßt sich leicht von Hand und maschinell bearbeiten. Scharfe Werkzeuge sind wichtig. Bietet guten Nagelhalt und nimmt Oberflächenbehandlung gut an.
Holzschutz Sehr alterungsbeständig und resistent gegen Holzschutzbehandlung.
Verwendung Ausstattungsholz, Möbel, Innenausbau, Außenbau, Bodenbeläge, Wasserbau, Orgelpfeifen, Furniere
Zum Foto Die obige Abbildung zeigt einen Redwood Wald an der Westküste von Kalifornien, USA im Redwood National Park. Der große Baum hat einen Durchmesser von knapp 3m und eine Höhe von über 80m. Die Bäume können über 2000 Jahre alt werden und bei einem Durchmesser von über 7m eine Höhe von 120m erreichen. Die Redwoods sind resistent gegen Schadinsekten und selbst Waldbrände können dem widerstandsfähigen Baum nichts anhaben. Zum Abholzen viel zu schade.
andere regionale Bezeichnungen
Infos