Logo

Seilröllchen bei Steingraeber-Modelle



Art Laubholz
Bontanischer Name Alnus Glutinosa
botanische Familie Betulaceae
Vorkommen Die ursprünglich in Europa und Nordafrika heimische Erle ist heute über die gesamte nördliche Hemisphäre verbreitet. Die Schwarzerle ist an der Pazifikküste Kanadas und der USA eines der am weitesten verbreiteten kommerziell genutzten Harthölzer.
Erscheinungsbild Splint- und Kernholz zeigen frisch geschnitten ein stumpfes, glanzloses, helles Orangebraun, das zu rötlichbrauner Färbung mit dunkleren Linien reift. Fein texturiertes Holz, das - ausgenommen an der Base - gerade Fasern aufweist.
Eigenschaften Trocknet schnell und besitzt eine mittlere Darrdichte von 530 kg/m³ Verfügt über geringe Biege- und Schlagfestigkeit, mittlere Druckfestigkeit und sehr geringe Tragfähigkeit, woraus eine nur mäßige Dampfbiegefähigkeit resultiert.
Verarbeitung Kann mit scharfem Werkzeug leicht maschinell bearbeitet werden und stumpft das Werkzeug nur geringfügig ab. Nagel- und Schraubenhalt sind zufriedenstellend. Beizen und Polituren ergeben eine gute Oberfläche.
Holzschutz Splintholz ist anfällig für Befall durch den Nagekäfer. Holz ist leicht verderblich, aber permeabel für Holzschutzbehandlung.
Verwendung Schnitzerei, Drechseln, Haushaltsgegenstände, Furniere
andere regionale Bezeichnungen
  • amerikanische Roterle 
  • Grauerle 
  • Red Alder 
  • Roterle 
  • Weißerle
Infos