Logo

Topplaternen bei Steingraeber-Modelle


Bild

Art Laubholz
DIN-Bezeichnung RAM
botanischer Name Gonystylus bancanus
Gonystylus Macrophyllum
botanische Familie Gonystylaceae
Vorkommen Wächst in ganz Südostasien, besonders in Malaysia und in den Frischwassersümpfen an der Westküste Sarawaks. G. macrophyllum und G. bancanus kennt man im Westen Malaysias als Melawis.
Erscheinungsbild Bräunlichgelb, Splint gelblichweiß

Das weißliche Splintholz ist bis zu 5 cm dick, hebt sich aber nicht deutlich vom Kernholz ab, das eine gleichförmige rahmweiße bis hellstrohfarbene Färbung und einen unauffälligen, geraden bis flach wechseldrehwüchsigen Faserverlauf hat. Weist eine mittelfeine und gleichmäßige Textur auf.

Poren gleichmäßig zerstreut, Markstrahlen sehr schmal und nur als kleine Spiegel wahrnehmbar. Längsschnitt Nadelrissig.
Baumstamm Höhe bis 25 m, Durchmesser bis 1.0 m.
Eigenschaften Darrdichte liegt bei 550-570 kg/m³. Das ähnliche Melawis wiegt etwa 600 kg/m³. Luftgetrocknetes Holz lässt sich ohne Schwindung in der Kammer endtrocknen, kann aber Flecken entwickeln und muss konditioniert werden. Arbeitet erheblich, verfügt aber über hohe Biege- und Druckfestigkeit, geringe Schlagfestigkeit und mittlere Tragfähigkeit bei sehr schlechten Dampfbiegeeigenschaften.
Verarbeitung Lässt sich relativ gut von Hand und maschinell bearbeiten und stumpft das Werkzeug nur moderat ab. Neigt bei radial geschnittenem Material zum Ausreißen. Muss zum Nageln vorgebohrt werden.
Holzschutz Das Kernholz ist leicht verderblich, das Splintholz ist anfällig für den Splintholzkäfer, aber permeabel für Holzschutzbehandlung.
Verwendung Möbel, Sperrholz, Innenjalousien, Türen, Innenausbau, Bilderrahmen, Leisten, Modellbau, Schnitzerei, Drechseln, Spanholz/Spanplatten, Furniere
Raumgewicht 0.55 - 0.65
Zugfestigkeit 90 - 110 N/mm²
Druckfestigkeit 60 - 71 N/mm²
Biegefestigkeit 110 - 134 N/mm²
Härte n. Brinell
12% Feuchtigkeit
H BI = 25 N/mm²
andere regionale Bezeichnungen
  • Ramin Telur
Infos