Logo

Flachkopf Ösenschrauben bei Steingraeber-Modelle



Art Nadelholz
botanischer Name Araucaria Angustifolia
botanische Familie Araucariaceae
Vorkommen Kommt hauptsächlich in Brasilien (Bundesstaat Parana) vor, sowie in Paraguay und im nördlichen Argentinien. Wird auch Brasilkiefer genannt. Mit chilenische Araukarie verwandt.

Unterliegt zeitweilig einem Exportverbot in Brasilien.
Erscheinungsbild Sehr große Darrdichte. Fast völliges Fehlen von Wachstumsringen und eine ungewöhnliche Färbung macht sie zu einem begehrten Nutzholz. Vorwiegend geradfaserig und honigfarben mit gelegentlichen Strahlen im inneren Kernholz.
Eigenschaften Darrdichte liegt bei 480-640 kg/m³. Holz ist nicht alterungsbeständig und verfügt nur über mittlere Biege- und Druckfestigkeit bei geringer Schlagfestigkeit. Sehr schwierig zu trocknen mit der Tendenz, an den dunkleren Stellen zu reißen. Kann bei sorgloser Trocknung sehr stark arbeiten.
Verarbeitung Gut von Hand und maschinell zu bearbeiten. Läßt sich gut hobeln und stemmen.
Holzschutz Anfällig für Befall durch den Eichenkernkäfer und den gewöhnlichen Nagekäfer. Nicht alterungsbeständig und bis auf das permeable Splintholz bedingt resistent gegen Holzschutzbehandlung.
Verwendung Innenausbau, Treppen, Möbelrahmen, Ladenausstattungen, Fahrzeugbau
deutsch
  • Araukarie 
  • Föhre 
  • Forche
niederländisch
  • Oregon Pine 
  • Parana Pine
andere regionale Bezeichnungen
  • Arve 
  • Carolina 
  • Douglas Fir 
  • Eastern White Pine 
  • Gelbkiefer 
  • Oregon 
  • Pinheiro 
  • Pinho Branco 
  • Pinho Braziliero 
  • Pinho De Parana 
  • Rotholz 
  • Yellow Pine
siehe auch
Infos