Logo

Kolumbus-Flotte bei Steingraeber-Modelle



Art Laubholz
DIN – Bezeichnung PA
Andere Namen Zitterpappel, Aspe, Espe
Botanischer Name Populus Spp.
Botanische Familie Salicaceae
Vorkommen Weitverbreitet in Europa.
Erscheinungsbild Das nicht klar vom Splintholz zu unterscheidende Kernholz variiert in der Färbung von Rahmweiß bis sehr strohfarben und ist bei einigen Spezies blaß- oder rosabraun. Ist für gewöhnlich geradfaserig und besitzt eine feine, gleichmäßige Textur.
Baumstamm Höhe bis 30 m, Durchmesser bis 0.6 m.
Eigenschaften Darrdichte liegt bei 410 kg/m³. Trocknet relativ schnell mit geringer Schwindung. Arbeitet moderat und verfügt über niedrige Biegefestigkeit, sehr geringe Steifigkeit und Schlagfestigkeit, mittlere Druckfestigkeit und schlechte Dampfbiegeeigenschaften.
Verarbeitung Läßt sich leicht von Hand und maschinell bearbeiten, erfordert aber sehr scharfe Werkzeuge. Bietet guten Schrauben- und Nagelhalt. Gebeizte Oberflächen können fleckig werden.
Holzschutz Die Stämme sind anfällig für Befall durch holzfressende Raupen (Cossidae). Das Splintholz, das den größten Teil des Baumes darstellt, ist leicht verderblich, aber permeabeI für Holzschutzbehandlung.
Verwendung Wird im lnnenbau sowie als Ausstattungsholz für Möbel, Rahmen und zum Drechseln verwendet. Die Stämme werden zu Spanholz/Spanplatten, Laminate und Furniere verarbeitet.
Raumgewicht 0.40 - 0.55
Zugfestigkeit 69 - 76 N/mm²
Druckfestigkeit 29 - 37 N/mm²
Biegefestigkeit 54 - 76 N/mm²
Härte n. Brinell
12% Feuchtigkeit
H BII = 25 - 33,H BI = 10 - 15 N/mm²
englisch
  • Cottonwood
niederländisch
  • Aspen 
  • Espen 
  • Peppelhout 
  • Populiere
andere regionale Bezeichnungen
  • Aspe
  • Espe
  • Zitterpappel
Infos