Logo

Toplaternen bei Steingraeber-Modelle



Art Laubholz
botanischer Name Betula Papyrifera
Botanischer Famile Betulaceae
Vorkommen Aus der Base dieses Baumes schufen die amerikanischen Ureinwohner ihre Kanus. Die Papierbirke wächst in ganz Nordamerika bis hinab zur Ostküste der USA.
Erscheinungsbild Rahmweißes Splintholz, blaßbraunes Kernholz mit normalerweise gerader Faser und feiner, gleichförmiger Textur. Viele Stämme bilden eine gewirbelte Zeichnung aus, die Flammbirke heißt. Wie auch die Gelbbirke zeigt sie sehr attraktive Markstrahlen.
Eigenschaften Mittlere Darrdichte von 620 kg/m³. Trocknet langsam mit geringer Schwindung und verfügt bis auf die Tragfähigkeit über mittlere Stärke in allen Kategorien. Dampfbiegeeigenschaften sind moderat.
Verarbeitung Läßt sich recht gut von Hand und maschinell bearbeiten und stumpft das Werkzeug nur wenig ab.

Manchmal richtet sich wirbelwüchsiges Holz beim Hobeln oder Stemmen radialgeschnittener Flächen auf, so dass sich ein reduzierter Anstellwinkel empfiehlt.
Holzschutz Nicht alterungsbeständig und moderat resistent gegen Holzschutzbehandlung. Das Splintholz ist jedoch permeabel.
Verwendung Spanholz/Spanplatten, Drechseln, Papier, Furniere
andere regionale Bezeichnungen
  • amerikanische Birke 
  • Birkey 
  • gemeine Birke 
  • Grey Birch 
  • Haarbirke 
  • Moorbirke 
  • Paper Birch 
  • Raubbirke 
  • Sandbirke 
  • Wire Birch 
  • Yellow Birch 
  • Weißbirke
Infos