Logo

Wikingerschiffe bei Steingraeber-Modelle



Art Laubholz
botanischer Name Palaquium spp., Payena spp.
botanische Familie Sapotaceae
Vorkommen Als Nyatoh werden diverse Spezies mit vergleichbaren Farben und Eigenschaften aus Malaysia, Indonesien und den südasiatischen Inseln zusammengefaßt.
Erscheinungsbild Das Splintholz ist generell nur wenig blasser als das tiefrosafarbene bis rotbraune, oftmals dunkelgestreifte Kernholz, von dem es sich kaum abhebt. Die Faser kann gerade, schwach wechseldrehwüchsig oder leicht wellig sein bei mittelfeiner, gleichmäßiger Textur.
Eigenschaften Darrdichte liegt im Durchschnitt bei 620-720 kg/m³. Holz trocknet langsam mit leichter Tendenz zum Endreißen und Werfen. Arbeitet wenig und verfügt über mittlere Biege- und Druckfestigkeit, geringe Tragfähigkeit und Schlagfestigkeit sowie moderate Dampfbiegeeigenschaften.
Verarbeitung Einige Spezies sind kieselerdehaltig und können das Werkzeug stark abstumpfen. Das Holz muß zum Nageln vorgebohrt werden, bietet aber guten Klebehalt. Oberflächen lassen sich gut endbehandeln.
Holzschutz Das Splintholz ist anfällig für Splintholzkäfer. Das Kernholz ist wenig bis moderat alterungsbeständig. Es ist sehr resistent gegen Holzschutzbehandlung.
Verwendung Ausstattungsholz, Möbel, Innenausbau, Kunsttischlerei, Modellbau, Spanholz/Spanplatten, Furniere
Infos