Logo

2 Durchzüge Railing bei Steingraeber-Modelle



Art Laubholz
botanischer Name Tieghemelia heckelii
botanische Familie Sapotaceae
Vorkommen Wächst in Westafrika u.a. in Sierra Leone, Nigeria, an der Elfenbeinküste, in Ghana und Liberia.
Erscheinungsbild Das Kernholz variiert von rose bis rötlichbraun. Das Splintholz ist etwas heller. Meistens geradfaserig, aber einige Stämme zeigen ein durchbrochenes Streifen- oder Tupfelmuster. Die Textur ist wesentlich feiner und gleichmäßiger als die des Mahagonis.
Eigenschaften Darrdichte liegt bei durchschnittlich 600 kg/m³. Mittlere Trocknungszeit bei geringer Schwindung. Arbeitet wenig und verfügt über mittlere Biege- und Druckfestigkeit, geringe Tragfähigkeit und Schlagfestigkeit, sowie moderate Dampfbiegeeigenschaften.
Verarbeitung Der Kieselerdegehalt stumpft Werkzeuge stark ab, so dass sich hartmetallbestückte Sägen empfehlen. Aufgrund von Haut- und Schleimhautreizungen ist eine effiziente Staubabsaugung notwendig. Neigt beim Nageln zum Aufspalten, bietet aber guten Klebehalt und nimmt Beizen und Polituren hervorragend an.
Holzschutz Das Splintholz ist anfällig für Befall durch den Splintholzkäfer. Das Kernholz ist sehr alterungsbeständig und extrem resistent gegen Holzschutzbehandlung.
Verwendung Möbel, Innenausbau, Außenbau, Fenster, Türen, Verschalungen, Schiffbau, Spanholz/Spanplatten, Furniere
andere regionale Bezeichnungen
  • afrikanischer Birnbaum 
  • Aganokwa 
  • Babou 
  • Baku 
  • Dumori 
  • Makarou 
  • Okala 
  • Wosime
Infos