Logo

Bunkern bei Steingraeber-Modelle



Art Laubholz
botanischer Name Dipterocarpus spp.
Botanischer Familie Dipterocarpaceae
Vorkommen Diese immergrünen Hartholzbäume wachsen in ganz Südostasien von Indien über Burma, Thailand, Malaysia und Indonesien bis hin zu den Philippinen.

In Europa nur unregelmäßig erhältlich.
Erscheinungsbild Das Kernholz variiert in der Farbe von Rosabraun bis Dunkelbraun und ist recht unauffällig. Die Faser ist für gewöhnlich gerade bis leicht wechseldrehwüchsig mit mittelgrober, aber gleichmäßiger Textur.
Eigenschaften Darrdichte liegt bei 800 kg/m³. Läßt sich nur schwer ohne Schwindung trocknen. Arbeitet moderat bis stark. Verfügt über hohe Biege- und Druckfestigkeit, hohe Tragfähigkeit und mittlere Schlagfestigkeit. Keruing aus Sabah hat moderate Dampfbiegeeigenschaften.
Verarbeitung Bei einigen Exemplaren tritt Harz aus, das die maschinelle Bearbeitung schwierig macht, so dass sich hartmetallbestückte Werkzeuge empfehlen. Trotz der moderaten bis starken Abstumpfung läßt sich bei geradfaserigem Holz eine feinfaserige Oberfläche erreichen. Aufgrund des Harzgehalts ist beim Kleben und der abschließenden Oberflächenbehandlung (z.B. mit Lacken) Vorsicht geboten.
Holzschutz Das Splintholz ist anfällig für den Splintholzkäfer. Das Kernholz ist moderat alterungsbeständig und häufig extrem resistent gegen Holzschutzbehandlung.
Verwendung Konstruktionsholz, Innenausbau, Außenbau, Rahmen, Bodenbeläge, Spanholz/Spanplatten, Furniere
Infos