Logo

geätzte Hummerkorb bei Steingraeber-Modelle



Art Laubholz
botanischer Name Ocotea rodiaei
Botanischer Familie Lauraceae
Vorkommen Wichtigstes, kommerziell genutztes Schnittholz Guyanas. Wächst in geringem Ausmaß auch in Surinam und Venezuela.

In Europa nur in geringen Mengen erhältlich.
Erscheinungsbild Das gelblichgrüne Splintholz geht kaum sichtbar ins Kernholz übet dessen Färbung von Gelbgrün über Olivgrün bis Dunkelbraun variiert und oft dunkel geadert ist. Gerade- bis wechseldrehwüchsiger Faserwuchs mit feiner und gleichmäßig glänzender Textur.
Eigenschaften Darrdichte liegt bei durchschnittlich 1020 kg/m³. Das Holz trocknet langsam mit beträchtlicher Schwindung. Arbeitet moderat und verfügt über hohe Werte in allen Kategorien bei moderaten Dampfbiegeeigenschaften.
Verarbeitung Nicht ungefährlich in der Verarbeitung, da sich aus dem wechseldrehwüchsigen Holz giftige Splitter lösen. Der unregelmäßige Wuchs erschwert die maschinelle Bearbeitung. Vorbohren ist unerläßlich. Der Klebehalt wechselt. Es können glänzende Oberflächen erzielt werden.
Holzschutz Grünherzholz ist sehr alterungsbeständig und teilweise extrem resistent gegen Wasserschädlinge und Holzschutzbehandlung.
Verwendung Konstruktionsholz, Wasserbau, Schiffbau, Bodenbeläge, Fässer (Chemikalienfässer), Werkzeuggriffe, Angelruten
Infos