Logo

geätzte Krebse bei Steingraeber-Modelle



Art Laubholz
botanischer Name Fagus sylvatica
botanische Familie Fagaceae
Vorkommen Südeuropa, Mitteleuropa und Nordeuropa sowie in den nördlichen gemäßigten Regionen Amerikas und Kanadas, ferner in Westasien, Japan und Nordafrika, Kaukasus und im nördlichen Iran
Baumstamm Höhe bis 40 m, Durchmesser bis 1.4 m.
Erscheinungsbild Rötlichweiss bis hellrötlich. Oftmals fehlerhaften Braunkern. Cremefarbener bis rosébrauner Farbton, der beim Dampfbiegen in ein tiefrötliches Bronzebraun übergeht. Für gewöhnlich geradfaserig mit breiten Strahlen und eines feinen, gleichmäßigen Textur.
Eigenschaften Die japanische Buche hat mit 630 kg/m³ die niedrigste Darrdichte, während die Buche (Europäische) 680 kg/m³ und die Buche (Amerikanische) 730 kg/m³ erreichen. Holz trocknet schnell bei starker Schwindung und arbeitet. Mittlere Biegefestigkeit, Tragfähigkeit und Schlagfestigkeit, hohe Druckfestigkeit. Sehr gute Dampfbiegeeigenschaften.
Verarbeitung Läßt sich gut von Hand und maschinell bearbeiten und zeigt guten Klebehalt. Nimmt Oberflächenbehandlungen sehr gut an.
Holzschutz Anfällig für Befall durch den gewöhnlichen Nagekäfer. Das Splintholz wird durch Langhornböcke angegriffen. Die Buche gilt als permeabel für Holzschutzbehandlung.
Verwendung Möbel, Innenausbau, Außenbau, Haushaltsgegenstände, Sportgeräte, Musikinstrumente, Spanholz/Spanplatten, Furniere
Raumgewicht 0.65 - 0.80
Zugfestigkeit 100 - 135 N/mm²
Druckfestigkeit 52 - 64 N/mm²
Biegefestigkeit 90 - 125 N/mm²
Härte n. Brinell
12% Feuchtigkeit
H BII = 71,H BI = 28 - 41 N/mm²
deutsch
  • Buchenholz
englisch
  • Beechwood
französisch
  • Hêtre
niederländisch
  • Beuken
andere regionale Bezeichnungen
  • amerikanische Buche
  • Beech
  • Beucken
  • europäische Buche
  • Rotbuche
  • Rotbuche gedämpft
Infos