Logo

geätzte Beschlagsätze bei Steingraeber-Modelle



botanischer Name Dalbergia Melanoxylon
botanische Familie Fabaceae
Vorkommen Der kleine, mehrstämmige Baum wächst zumeist in Afrika - im ostafrikanischen Moçambique, wo er als Moçambique Ebenholz bekannt ist, und in Tansania, wo er Mpingo heißt. Kein Ebenholz, sondern sehr eng mit dem Rosenholz verwandt
Erscheinungsbild Das dünne Splintholz hebt sich vom Kernholz ab, das durch seine purpurne Farbe mit schwarzen Streifen fast schwarz wirkt. Gerader bis wechseldrehwüchsiger Faserwuchs mit sehr feiner Textur.
Eigenschaften Sehr hart bei einer Darrdichte von 1100 kg/m³. Muß extrem langsam getrocknet und abgelagert werden, um Rissbildung zu vermeiden. Arbeitet nicht und schwindet kaum. Sehr alterungsbeständig und stark in alle Kategorien. Geradfaseriges Holz verfügt über gute Dampfbiegeeigenschaften.
Verarbeitung Es empfiehlt sich die Verwendung von gehärteten Sägeblättern, um die Abstumpfung gering zu halten. Zum Nageln und Schrauben muß vorgebohrt werden. Zufriedenstellender Klebehalt und schöne Oberfläche nach Politur.
Holzschutz Das Splintholz ist anfällig für Befall durch den Splintholzkäfer. Das Kernholz ist sehr alterungsbeständig und extrem resistent gegen Holzschutzbehandlung.
Verwendung Musikinstrumente, Kunsttischlerei, Drechseln, Schnitzerei, Intarsien
Raumgewicht 1.15 - 1.25
Druckfestigkeit 65 - 92 N/mm²
Biegefestigkeit 189 N/mm²
Härte n. Brinell
12% Feuchtigkeit
H BII = 133 - 145,H BI = k. A. N/mm²
englisch
  • African Blackwood
niederländisch
  • Afrikaans Grenadille
andere regionale Bezeichnungen
  • Cape-Dawson
  • Grenadill
  • Rio Palisander
Infos