Logo

geätzte Sortiersiebe bei Steingraeber-Modelle



botanischer Name Gossweilerodendron balsamiferum
botanische Familie Leguminosen
Vorkommen Einer der höchsten Bäume des tropischen Westafrikas; wächst hauptsächlich im Westen Nigerias sowie in Angola und Zaire, Äquatorialguinea, Gabun, Kamerun, Republik Kongo
Erscheinungsbild Das Kernholz zeigt eine gleichförmige strohfarbene bis braune Färbung mit geraden bis flach wechseldrehwüchsigem Faserverlauf und einer feinen Textur
Eigenschaften Darrdichte liegt bei 450 kg/m³. Die Trocknung verläuft relativ schnell bei geringer Schwindung, allerdings kann dunkles Harz austreten.
Verarbeitung Holz arbeitet wenig und verfügt über mittelgute Dampfbiegeeigenschaften bei sehr geringer Tragfähigkeit und niedriger Biege- und Schlagfestigkeit und mittlerer Druckfestigkeit. Der Nagelhalt ist zufriedenstellend.
Holzschutz Agba ist sehr verfallsbeständig, aber das Splintholz ist anfällig für Befall durch den Splintholzkäfer. Das Kernholz ist sehr widerstandsfähig gegen die Behandlung mit Holzschutzmitteln, während das Splintholz permeabel ist.
Verwendung Wegen des Harzaromas nicht für die Lebensmittelaufbewahrung geeignet.

Innenausbau, Außenbau, Möbel, Profilleisten, Drechseln, Spanholz/Spanplatten, Furniere

niederländisch
  • Tola Branca
andere regionale Bezeichnungen
  • Tola
  • Weißes Tola
Infos