Logo

3 Durchzüge Rehlingsstützen bei Steingraeber-Modelle



Art Laubholz
botanischer Name Mitragyna Ciliata
botanische Familie Rubiaceae
Rohdichte 0,52
Vorkommen Westafrika u. Zentralafrika. Wächst von Sierra Leone und Liberia bis nach Kamerun und Gabun. Angola, Äquatorialguinea, Elfenbeinküste, Republik Kongo, Nigeria, Zaire, Zentralafrikanische Republik
Erscheinungsbild Das Splintholz ist unauffällig und hebt sich nicht vom Kernholz ab, dessen Farbe zwischen blassgelb bis hellbraun variiert. Die Faser ist größtenteils gerade, manchmal wechseldrehwüchsig und gelegentlich drehwüchsig. Die Textur ist mittelfein und sehr gleichmäßig
Eigenschaften Darrdichte variiert von 430-610 kg/m³ bei einem Durchschnitt von 530 kg/m³. Trocknet sowohl an der Luft wie auch in der Kammer schnell und sicher. Arbeitet nur wenig und verfügt über sehr geringe Tragfähigkeit, mittlere Druck- und niedrige Schlagfestigkeit bei sehr schlechten Dampfbiegeeigenschaften.
Verarbeitung Läßt sich gut von Hand und maschinell bearbeiten, ist aber kieselerdehaltig, was zu mäßiger bis starker Abstumpfung der Werkzeuge führt. Schneiden müssen scharf gehalten werden. Zum Nageln und Schrauben vorbohren.
Holzschutz Kernholz ist wenig alterungsbeständig und anfällig für Insektenbefall, aber das Splintholz ist permeabel für Holzschutzmittel.
Verwendung Ausstattungsholz, Möbel, Leisten, Innenausbau, Bodenbeläge, Modellbau Karosseriebau
andere regionale Bezeichnungen
  • Bahia
  • Elelome
  • Elelon
  • Elilom
  • Mukonia
  • Subaha
  • Vuku
Infos