Logo

Messingschrauben bei Steingraeber-Modelle


  • 1927 im Auftrag des Deutschen Schulschiff-Vereins als reines Schulschiff ohne Fracht in Bremerhaven gebaut
  • 1927/28 Auslandsreisen nach Südamerika; bis 1939 Sommerreisen in Ostsee und Winterreisen nach Südamerika und Südafrika; Rendevous der Schulschiffe "Deutschland" und "Gorch Fock" am 4. Mai im Kattegat und Einsatz als britische Fregatte im UFA-Kino "Kautschuk" im Juni 1935
  • Während des II. WK Marineausbildung in Elsfleth, Stettin, Lübeck, Kiel und Törns in der Ostsee. Bei Kriegsende Lazarettschiff in Lübeck, bis 1948 in Cuxhaven Wohnschiff für deutschen Minensuchverband, danach Rückgabe an Deutschen Schulschiff-Verein
  • 1948 in Bremen als Jugendherberge genutzt, ab 1952 Schiffsjungenschule; seit 1956 gehört stationäres Vollschiff zur Seemannsschule Bremen
  • nach Generalüberholung in Bremer Vulkan-Werft lief Schulschiff am 14.06. 1996 in einer Paradefahrt zum jetzigen Liegeplatz wo es weiterhin als stationäres Schulschiff und maritime Begegnungsstätte dient
  • viel beachteter Teilnehmer der Sail2000 Bremerhaven

Technische Daten

  • Name: Schulschiff Deutschland
  • Heimathafen: Bremen Vegesack
  • Nation: GER
  • Takelagetyp: VOLLSCHIFF
  • Baujahr: 1927
  • Werft: J.C. Tecklenborg, Bremerhaven/Geestemünde
  • Loa: 88.30 m
  • Länge (Rumpf): 73.50 m
  • Breite: 11.96 m
  • Tiefgang: 5.00 m
  • Segelfläche: 1900 m2
  • Schiffsrumpf: Stahl /Steel
  • Maschine: keine/none
  • Eigner/Liegeplatz: Seemannschule Bremen
Infos