Logo

historische Segelschife bei Steingraeber-Modelle


PD Leipzig 
Name: Leipzig
Typ: Personendampfer (PD), Salon-/Seitenraddampfer
Werft: Dresden Laubegast
Baujahr: 1929
Eigner: Sächsische Dampfschiffahrt
Flagge: Deutschland
Heimathafen: Dresden

technische Daten

Länge: 69,90 m
Breite: 6,95 m auf Spant, 12,90 m über Radkästen
Seitenhöhe: 2,35 m
Tiefgang: leer 0,77 m
Besatzung: 4
Passagiere: 600, 439 Sitzplätze (194 innen, 245 außen)

Maschine

Schiffstyp: liegende 2-Zylinder-Verbundmaschine mit Einspritzkondensation und Ventilsteuerung
Leistung: 300 PS bei 54 U/min
Baujahr: 1929
Hersteller: WUMAG-Waggon- und Maschinenbau AG Übigau, Bau-Nr. 1861
Zylinder: 375/800 mm Ø, 900 mm Hub
Dampfturbinen: 2
Hersteller: Fa. H-Pelke, Dresden und Beka-Werk, Leipzig

Kessel

Schiffstyp: 2-Flammrohr-Zylinderkessel mit Überhitzung 320°C
Heizfläche: 90 m²
Kesseldruck: 14 atü
Hersteller: VEB Dampfkesselbau Übigau

Schaufelräder

Schiffstyp: Patenträder
Ø: 3,20 m
Schaufeln: 9, Stahl, 2,60 x 0,52 m

Schiffshistorie

  • jüngster Dampfer der Flotte
  • 25. März 1929 Stapellauf
  • 11. Mai 1929 Indienststellung
  • 1943-45 Einsatz als Lazarettschiff
  • 3. März 1945 durch Bobentreffer schwer beschädigt
  • 15. März 1945 gesunken
  • 24.-25. Dezember 1945 wieder gehoben
  • 7. Juni 1946 wieder in Dienst gestellt
  • 1977 aufgelegt
  • 3. September 1978 wieder in Dienst gestellt
  • 1990 aufgelegt
  • 20. Juli 1993 wieder in Dienst gestellt
  • Einsatz überwiegend auf der "Schlösserfahrt" und für Dixielandfahrten

weitere Schiffe der Sächsischen Dampfschifffahrt

Infos