Logo

PD Krippen (Foto: Michael Prewitz)

Foto: Michael Prewitz

Name: Krippen (seit 1946)
ex: Tetschen (1892)
Schiffstyp: Personendampfer (PD), Glattdeck-Seitraddampfer
Werft: Dresden Blasewitz
Baujahr: 1892
Eigner: Sächsische Dampfschiffahrt
Flagge: Deutschland
Heimathafen: Dresden

technische Daten

Länge: 54,64 m
Breite: 4,77 m auf Spant, 9,95 m über Radkästen
Seitenhöhe: 2,23 m
Tiefgang: 0,85 m
Besatzung: 3
Passagiere: 221 Passagiere, 221 Sitzplätze (101 innen, 120 außen)

Maschine

Typ: oszillierende 2-Zylinder-Zwillingsmaschine mit Einspritzkondensation
Leistung: 125 PS bei 2,5 bar mit 35 U/min
Hersteller: Werft Blasewitz
Zylinder: 622 mm Durchmesser, 686 mm Hub

Kessel

Typ: 1-Flammrohr-Zylinderkesel
Baujahr: 2001
Hersteller: HSI-Turbinenstahlbau, Dresden-Übigau
Kesseldruck: 6,5 bar/2 bar red.
Dampfmenge: 1,7 t/h

Schaufelräder

Typ: Patenträder
Durchmesser: 3,80 m
Schaufeln: 10, Stahl, 2,24 x 0,48 m

Schiffshistorie

  • erstes Schiff mit einer elektrischen Anlage
  • 28. Mai 1892 Stapellauf
  • 5. Juni 1892 Jungfernfahrt
  • 21. Juni 1892 Indienststellung
  • 1943 im Loschwitzer Hafen aufgelegt
  • 1945 verlegt in den Albert-Hafen, ab 8. Mai Übernachtungsschiff der Roten Armee
  • 1. August 1946 umbenannt in "Krippen"
  • 1976 aufgelegt
  • 1983 neuer Eigner Gemeinde Kloschwitz/Saale
  • 1986 an Land aufgelegt
  • 12. Dezember 1991 wieder im Wasser
  • 21. Dezember 1991 überführt zur Werft Laubegast
  • 18. Januar 1992 Eigentümerwechsel
  • Dezember 1992 in drei Sektion zerlegt, Überführung in die Brandt-Werft, Oldenburg
  • ab 7. Mai 1994 wieder in Fahrt
  • 1997-99 bei Frankfurt/Main im Einsatz
  • 1999 Rückkehr nach Dresden
  • 2001 neuer Kessel
  • Einsatz: überwiegend auf der Fahrtlinie "Sächsische Weinstraße" und für Charterfahrten

weitere Schiffe der Sächsischen Dampfschifffahrt

Infos