Logo

Dampfbarkassen bei Steingraeber-Modelle


Das Museum der Elbinsel Wilhelmsburg ist im alten Wilhelmsburger Amtshaus von 1724 untergebracht. Es wird getragen vom Verein für Heimatkunde in Wilhelmsburg e.V. von 1907. Das Amtshaus wurde auf den Grundmauern des "Adeligen Sitzes Stillhorn" errichtet, eines Schlosses der Groten, das wegen Baufälligkeit abgerissen werden mußte. Der Gewölbekeller von 1620 sowie der Burggraben des Schlosses sind noch vorhanden und können besichtigt werden. Das Amtshaus steht unter Denkmalschutz und bildet mit der Kreuzkirche, dem Dorfkrug und alten Häusern das Milieuschutzgebiet Kirchdorf.

Das Museum zeigt eine vollständig eingerichtete Bauernstube sowie eine alte Küche und Waschküche. Dem einstigen Haupterwerb der ländlichen Bevölkerung, Milch- und Landwirtschaft sowie Gemüsebau, sind eigene Ausstellungsräume gewidmet. Die Wilhelmsburger Tiere werden ebenso gezeigt wie Dokumente Wilhelmsburger Schulen. Der Beginn der Industrialisierung, der Schiffbau am Reiherstieg, haben eine eigene Abteilung bekommen. Weitere Räume informieren über die Geschichte, besonders über die Eindeichungsgeschichte der Insel Wilhelmsburg sowie über die hier getragene Tracht. Archiv und Bibliothek verwahren Dokumente und Bücher, die eingesehen bzw. ausgeliehen werden können. In einer Kaffeestube werden Getränke und selbstgebackener Kuchen verkauft.

(Quelle)


Anschrift Museum der Elbinsel Wilhelmsburg
Wülfkenweg 40
21109 Hamburg 

Amtshaus
Kirchdorfer Straße 163
21109 Hamburg
Telefon 040 75 43 73 2 oder 040 31 18 29 28
Fax 040 75 49 49 49
Email info@museum-wilhelmsburg.de
Homepage www.museum-wilhelmsburg.de
Öffnungszeiten jeden ersten Mittwoch im Monat von 15 bis 17.30 Uhr und nach Vereinbarung über 040 75 35 78 6

Die Bibliothek ist nur nach Vereinbarung unter 040 790 88 30 zu nutzen
Erreichbarkeit Mit PKW über Otto-Brenner-Straße, eigener Parkplatz, sonst mit S-Bahn oder Bus

Themengebiete

Infos