Logo

Motorschlepper Freudenau 
Werft: Schiffswerft Linz, Österreich, Bau-Nr. 821
Baujahr: 1942
Länge: zur Indienststellung 46,60 m, später 47,20 m
Breite: 7,20 m
Tiefgang: 1,50 m (bei 40 t Krafstoff)
Maschine: 2 x 410 PS, ab 1966 2 x Deutz, je 550 PS
Fahrgäste: 50

Schiffshistorie

  • 30. Mai 1942 für die "Erste Donau-Dampfschiffahrts-Gesellschaft" (DDSG) in Dienst gestellt 
  • 1966 neue Motor Umbau des Steuerhauses 
  • bis 2. Dezember 1993 als Bugsierschlepper im Hafen Linz im Einsatz, dann außer Dienst gestellt 
  • im August 1995 durch den "Arbeitskreis Schiffahrtsmuseum Regensburg e.V." übernommen 
  • am 23.September 1995 nach Konservierungsarbeiten in der Linzer Werft Überführung nach Regensburg 
  • am 23. Jul 1999 nach umfangreichen Rekonstruktionsarbeiten als Museumsschiff in Dienst gestellt 
  • am 31. Mai 2001 wieder als Donauschiff zugelassen 
  • 8. Juni 2001 "zweite Jungfernfahrt"
Infos