Logo

Scheiben bei Steingraeber-Modelle


1994 wurde zur Probe im noch nicht umgebauten Museumsgebäude eine Fotoausstellung unter dem Titel "Schiffe, Häfen und Werften in Kehdingen" aus der Sammlung des Kapitäns Richard Oltmann, Drochtersen, gezeigt. Nach dem Erfolg dieser Ausstellung, gründete sich der Förderverein mit 54 Mitgliedern im November des gleichen Jahres. Dieser Verein fungiert seither als Träger des Museums und hat sich bis heute auf über 230 Mitglieder vergrößert. Zum Hafenfest in Wischhafen 1995 im August konnte das Museum, mit dem ausgebauten Raum im Erdgeschoss und dem Grundstock der jetzigen Dauerausstellung, eröffnet werden. Seither ist das Haus kontinuierlich weiter ausgebaut worden und zeigt heute in Fotos, Dokumenten und Originalgegenständen die große Zeit der Kehdinger Küstenschifffahrt. Hinzu kommen jährliche Sonderausstellungen.

Wir sind Mitglied im Museumsverband des Kreises Stade, dem Landschaftsverband in Stade, dem Museumsverband Niedersachen und Bremen, sowie der internationalen Museumsgruppe "Coastal-Shipping". Durch diese Gruppe halten wir Kontakt zu Museen in Dänemark, Schweden, Norwegen und den Niederlanden, sowie zu anderen deutschen Schifffahrtsmuseen.

Beim Auf und Ausbau des Museums wurden wir von Dr. Boye Meyer-Friese vom Altonaer Museum unterstützt. Freundschaftlich verbunden sind wir dem Maritiem Buitenmuseum in Rotterdam.

Das Gebäude, ein altes, unter Denkmalschutz stehendes Speichergebäude, wurde in Zusammenarbeit mit den Behörden für Denkmalschutz behutsam seiner neuen Aufgabe angepaßt.

Unser Museum wird ehrenamtlich betrieben. Leitungsgremien sind der Vorstand mit 4 Mitgliedern und der Beirat mit 6 Mitgliedern.

Die finanzielle Ausstattung erfolgt durch eine jährliche kleine Unterstützung der Gemeinde, die allerdings mit einer Anschubfinanzierung am Aufbau des Museums beteiligt war, die Eintrittsgelder, die Beiträge der Mitglieder des Fördervereins und eingeworbene Spenden.

1998 erhielten wir den 1. Preis im Wettbewerb der ehrenamtlichen Museen im Kreis Stade, der seither nicht wieder ausgeschrieben wurde.

(Quelle)


Anschrift Kehdinger Küstenschifffahrts-Museum
Unterm Deich 7
21737 Wischhafen
Telefon 04770 71 79
Fax 04770 71 70
Email stammbargen@t-online.de
Homepage www.kuestenschifffahrtsmuseum.de
Öffnungszeiten Von Mitte Mai bis Mitte November
Sonnabends und Sonntags jeweils 10.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 18.00 Uhr

Themengebiete

  • Museumsschiff MS Iris Jörg (www.iris-joerg.de)
  • In einem denkmalgeschützten Speichergebäude direkt hinterm Deich in unmittelbarer Nähe zum ebenfalls denkmalgeschützten Hafen, befindet sich seit 1994 das ehrenamtlich geführte Museum. Es zeigt in Fotos, Modellen und Originalgegenständen die große Zeit der Kehdinger Küstenschifffahrt, die einst einer der bedeutendsten Wirtschaftszweige der Region und ein Zentrum der deutschen Küstenschifffahrt war. Noch Anfang der 60er Jahre wurden über 260 Schiffe aus diesem Landstrich bereedert und auch heute noch wird ein erheblicher Teil der modernen Küstenschiffsflotte, die allerdings die alten Häfen nicht mehr anlaufen kann, von hier geleitet.
  • Auch die mit der Schifffahrt verbundenen Handwerke werden dargestellt.
  • Zusätzlich werden wechselnde Sonderausstellungen, sowie jährlich eine Kunstausstellung zu maritimen Themen gezeigt.
  • Das Museum wurde im Wettbewerb der ehrenamtlich geführten Museen des Landkreises Stade 1998 mit dem 1. Preis ausgezeichnet.
Infos