Logo

Hecklampen bei Steingraeber-Modelle


Die Ausstellung dokumentiert den Versuch Karls des Großen, die Flusssysteme von Rhein und Donau zu verbinden. Am Ortsrand des heutigen Dorfes Graben gibt ein streckenweise mit Wasser gefülltes Kanalstück noch Zeugnis davon.

In der Ausstellung wird ebenso die erfolgreiche Unternehmung unter König Ludwig I. dokumentiert, welche die Idee Karls des Großen in die Tat umsetzte.

Dem Wasserstraßenprojekt des 20. Jahrhunderts wird in der Ausstellung ein Ausblick gewidmet.


Anschrift Karlsgrabenausstellung Graben bei Treuchtlingen
Graben Nr. 15
91757 Treuchtlingen
Telefon 09142 86 17
Fax 09142 31 20 (Verkehrsamt Treuchtlingen)
Öffnungszeiten Ende April bis Mitte Oktober: täglich außer dienstags von 13.00 - 17.00 Uhr

Gruppen, Schulklassen und Führungen jederzeit nach vorheriger Anmeldung möglich
Erreichbarkeit B2 bis Dettenheim zwischen Treuchtlingen und Weißenburg, von dort nach Graben, die Ausstellung befindet sich in der Scheune im Zentrum des Dorfes

Themengebiete

Infos