Logo

Positionslichter bei Steingraeber-Modelle


2005 feiert das Schärdinger Heimathaus im April seinen 100. Geburtstag. Bereits im Jahre 1905 gründeten geschichtsbewusste Schärdinger Bürger - unter der Leitung von Herrn Eduard Kyrle - einen Musealverein mit dem Vorhaben, die Zeugnisse aus Schärdings Vergangenheit zu sammeln und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Noch im selben Jahr stellte die Stadtgemeinde das äußere Burgtor zur Verfügung. Dieser letzte sehr gut erhaltene Teil der einst mächtigen Schärdinger Burganlage erweist sich noch heute als geschichtsträchtiger Ort und daher für diesen Zweck besonders geeignet.

Das Gebäude selbst ist durch zwei bedeutende Epochen geprägt: dem einstigen viergeschossigen Burgtor wurde stadtseitig 1580 ein Renaissancebau hinzugefügt. Im Jahre 1950 übernahm Prof. OStR. Franz Engl die Leitung des Heimathauses und gestaltete dieses im Laufe seines 45-jährigen Wirkens so, wie wir es heute kennen und schätzen. Nach seinem Tode 1995 übernahm Mag. Franz Rudolf Amschl die Leitung des Museums. Seit 1998 führt Norbert Leitner als Kustos das Heimathaus Schärding.

Im Zuge der Landesausstellung 2004 wurde auch das Schärdinger Heimathaus neu gestaltet und baulich verändert. Über eine neu errichtete Außentreppe erreicht man die Ausstellungsräume im 1. Stock.

(Quelle)


Anschrift Heimathaus Schärding
Schloßgasse 10
A-4780 Schärding
Telefon 0043 7712 31 54 70 0
0043 7712 43 00 (Tourismusverband Schärding)
Fax +43 7712 43 20 (Tourismusverband Schärding)
Email heimathaus@schaerding.ooe.gv.at
Homepage www.heimathaus-schaerding.at
Öffnungszeiten 1. April bis 31. Oktober

Dienstag bis Sonntag
10.00 bis 12.00 Uhr
14.00 bis 17.00 Uhr
Erreichbarkeit ÖBB-Bahnhof Schärding
PKW: von Passau Bundesstraße 12 bis Neuhaus, von dort nach Schärding

Themengebiete

Infos