Logo

Flachkopf Augnägel bei Steingraeber-Modelle


Das Heeresgeschichtliche Museum, eines der bedeutendsten historischen Museen der Welt, stellt den Mittelpunkt des Arsenals dar...

Erbaut in den Jahren 1850 bis 1856 nach den Plänen von Ludwig Foerster und Theophil Hansen, ist das Heeresgeschichtliche Museum der älteste regelrechte Museumsbau Wiens. Maurisch byzantinisch und neugotisch sind die vorherrschenden Stilrichtungen dieses prächtigen Historismusgebäudes der Stadt.

Die Sammlungen des Museums reichen vom 16. bis in das 20. Jahrhundert. In fünf großen Abschnitten wird die Geschichte der Habsburgermonarchie vom Ende des 16. Jahrhunderts bis 1918 und das Schicksal Österreichs nach dem Zerfall der Monarchie bis 1945 gezeigt. Dabei steht die Ereignisgeschichte im Vordergrund.

Anschrift Heeresgeschichtliches Museum
Militärhistorisches Institut
Arsenal, Objekt 1
A-1030 Wien
Telefon 0043 (1) 79 56 10
Fax 0043 (1) 79 56 11 77 07
Email bmlv.hgm@magnet.at
Homepage www.hgm.or.at
Öffnungszeiten täglich (außer an Freitagen) von 9 bis 17 Uhr

Geschlossen: 1 Januar, Ostersonntag, 1. Mai, Allerheiligen, 24. Dezember, 25. Dezember und 31. Dezember
Erreichbarkeit Schnellbahn (Station Südbahnhof)
Straßenbahnlinien 18, D, O
Autobuslinien 13A, 69A
U1 (Station Südbahnhof)
U3 (Station Schlachthausgasse)

Parkplätze für Busse und PKW direkt vor dem Museum.

Themengebiete

  • Kriegsmarine der Habsburgermonarchie
  • Modelle von Segelschiffen
  • Modelle von Donaumonitoren
  • Modelle von Linienschiffen des Ersten Weltkrieges
Infos