Logo

Canonen bei Steingraeber-Modelle


Finkenwerder Kutter Astarte 
Name: Astarte HF 244
Schiffstyp: Finkenwerder Kutter
Rigg: Gaffelketsch
Segelzeichen: TS G 126
Werft: August Albers, Finkenwerder, Deutschland
Baujahr: 1903
Flagge: Deutschland
Heimathafen: Bremerhaven

technische Daten

Lüa: 24,00 m
Breite: 6,05 m
Tiefgang: 2,10 m
Segelfläche: 234 m²
Maschine: DAF 150 PS
Schiffsrumpf: Holz

Schiffshistorie

  • 1903 auf der Werft von August Albers an der Finkenwerder Süderelbe gebaut, Kennzeichen HF 244, später SS 94
  • noch während der Bauzeit ging die Werft pleite und der Auftraggeber, der Seefischer J. Nikolaus Külper, stellte den Kutter in eigener Regie fertig
  • 1912 wurde ein 12 PS starker Motor eingebaut, Kürzung der Masten und Stützbesegelung, um die Rollbewegungen des Kutters bei Seegang zu mildern
  • noch bis 1952 fischte Külpers Sohn mit dem Kutter auf der Nordsee, dann Verkauf nach Wilhelmshaven
  • in Wilhelmshaven als Fischerei-Forschungsschiff des Senckenberg-Instituts eingesetzt
  • 1978 Verkauf und als letztes Schiff seiner Art von der Schiffergilde Bremerhaven e.V. erworben, Satzungsziel ist "Die Wiederherstellung und Erhaltung historischer Segler", Wiederherstellung des Zustands von 1903 nach Plänen des Hamburger Altonaer Museums
  • 1979 auf der Grundlage alter Pläne des Hamburger Altonaer Museums wieder in den ursprünglichen Zustand zurückversetzt
  • in der STAG-Flotte für die Jugendarbeit eingesetzt, Abenteuertörns mit jungen Leuten auf Weser und vor der Küste
  • 1998 teilweise Erneuerung von Planken am Rumpf, 2000 neues Deck und neuer Mast

Daten und Historie mit freundlicher Genehmigung von www.tallship-fan.de

Infos